Über Uns

Ursprünglich sensibilisiert durch die Kritik an den Ausbildungen für Heilpraktiker*innen und deren Therapieverfahren, haben wir mit unserem neuen Ausbildungssystem ein Beispiel für kompetente und zukunftsweisende Ausbildungen im Gesundheitssektor kreiert.

Hierfür wurden bestehende erfolgreiche Konzepte zu einem zusammenhängenden Studiensystem verknüpft.
Dieses kann auf aktueller rechtlicher Grundlage als ein Muster für eine Neuordnung für Heilpraktiker*innen und Coaches gelten. Eine weitere Entwicklung hin zu einem neuen innovativen Studiengang für angewandte Medizin ist denkbar. Yoga und Meditation könnten so noch umfassender in Wissenschaft, Medizin und Psychologie integriert werden.

Was ist Yoga?

“Yoga ist eine uralte Verhaltenspraxis, die die Entwicklung der Fähigkeiten von Körper-Geist-Bewusstheit oder mit anderen Worten Achtsamkeit, Selbstregulation des inneren physiologischen und psychologischen Zustandes und körperliche Fitness ermöglicht. Yoga wird zunehmend als Verhaltensstrategie zur Förderung und Erhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden, als Präventivmedizin und auch als ergänzende therapeutische Intervention populär.

Die Anwendung von Yoga-Interventionen liefert psychophysiologische und klinische Ergebnisse, die derzeit im Repertoire der modernen Medizin nicht leicht verfügbar sind, einschließlich Verbesserungen von körperlicher Flexibilität und Selbstwirksamkeit, Atemfunktion, Stressreduktion, -bewältigung und -belastbarkeit, Regulation von Emotionen, Körper-Geist-Bewusstsein und Achtsamkeit, subjektives Wohlbefinden, Lebensqualität sowie Lebenssinn und -zweck. Vielen dieser Ergebnisse liegen verhaltens- und lebensstilbedingten Risikofaktoren für chronische nichtübertragbare Krankheiten zugrunde, die epidemische Ausmaße annehmen und die größte Belastung für Sterblichkeit und Kosten in der modernen Gesundheitsversorgung darstellen.”

Sat Bir Singh Khalsa, PhD
Assistant Professor of Medicine, Harvard Medical School
Associate Neuroscientist

Wie wir arbeiten

Wir setzen auf Co-Creation und glauben, dass dieser Management-Ansatz den Pulsschlag des wirtschaftlichen 21. Jahrhunderts trifft. So entwickeln wir Ausbildungs- und Kursangebote und führen das zusammen, was unserer Meinung nach zusammen gehört.

Sowohl auf der Wirtschaftlichen- als auch auf der Bewusstseinsebene geht die Entwicklung hin zur Bündelung der Kräfte durch Gemeinschaft und Verständigung.

Unsere Motivation ist es, erfolgreiche Anbieter*innen aus dem Bereich Bildung und Gesundheit miteinander zu vernetzen. Im Sinne einer nachhaltig fruchtbaren, sinnhaftigen und gemeinnützigen Synergie.

Im folgenden Stellen wir euch die Hauptakteure der bislang geschaffenen Ausbildungen vor.

Wer steckt dahinter?

Christian Müller

Seine Mission: Bewusstseins-Engineering durch die Verbindung von modernen medizinisch/psychologischen Erkenntnissen und Jahrhunderte alter Erfahrungswissenschaft.

Der ursprünglich gelernte Bankkaufmann ist Yogalehrer und studiert Psychologie an der SRH Heidelberg. Er ist der Überzeugung, dass Yogapraxis jeden Menschen in seiner Potenzialentfaltung fördern kann. Er sieht sich selbst als einen „lebensbejahenden Querdenker, der es liebt, mit Kreativität unkonventionelle Lösungsansätze zu erforschen“. Yoga hält er dabei für den effizientesten Weg, um Menschen – und natürlich sich selbst – aus der Kritik in die Verantwortung zu führen.

Um die Vision des integralen Bewusstseins weiter voranzubringen und verschiedene Ansätze zu einem großen Ganzen zu verbinden, baut er derzeit ein Netzwerk auf. Partner*innen, die er miteinander in Co-Creation führt, findet er in unterschiedlichen Bereichen. Die identitätsstiftende Basis ist der integrale Ansatz.

 

Christian wird unterstützt und beraten von einem Team enthusiastischer Helfer*innen. Besonderer Dank für den hervorragenden Support in den vergangenen Monaten geht an:

  • Danjaro Berger
  • Matthias Müller (Matthias Müller Media)
  • Ananda Vogt
  • Jessica Ludwig
  • Anna Schwarz
  • Sascha Hergersberg
  • Karin Alber
  • Mirko Mitschele
  • Jörn Hallensleben
  • Maximilian von Maydell
  • Maximilian Merkel
  • Anne Wörner

Unterstützt durch …

… medizinische Fachkompetenz:

Gert Dorschner

Gründer und ärztlicher Leiter der Akademie für Ganzheitsmedizin Heidelberg. Gert Dorschner ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren und Notfallmedizin, zudem ausgebildet in Akupunktur und Homöopathie. Sein Wissen über Naturheilkunde wurde ihm bereits von den Eltern mitgegeben, die mit Ernährungsmedizin und Hydrotherapie im Sanatorium Odenwald ihre Patient*innen therapierten. Sein breites Wissensspektrum lässt er seit 15 Jahren in die Ausbildung von Heilpraktiker*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz fließen. Außerdem ist er Vorsitzender im wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Naturheilbundes e.V..

Ursula Gieringer

Ursula Gieringer

Studienleiterin der Akademie für Ganzheitsmedizin und die gute Seele der Heilpraktiker*innen-Ausbildung. Ursula Gieringer ist zudem erste Vorsitzende des Naturheilvereins Heidelberg und Umgebung e.V. Die gelernte Pharmazeutisch Technische Assistentin, Apothekerin und Heilpraktikerin für Psychotherapiebereichert die Ausbildungen mit ihrem umfassenden Wissen über Phytotherapie und die positive Psychotherapie nach Dr. med. Peseschkian.

Gerne und jederzeit hat sie ein offenes Ohr für die Auszubildenden und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Weiter engagiert sie sich sehr stark für ehrenamtliche Projekte im Bereich der Naturheilkunde und wurde so zur Vizepräsidentin des ältesten Naturheilbundes der Welt, dem Deutschen Naturheilbund e.V..

Dr. Petra Barron

Dass Sie Ärztin werden wollte, wusste Dr. Barron schon als Kind. Ebenso, dass jeder auf Ebenen, die bis heute keiner erklären kann, mit der Umwelt verbunden ist.

Nach dem Medizinstudium wurde ihr bald klar, dass zur vollständigen Heilung mehr gehört als das, was die moderne, rein wissenschaftlich ausgerichtete Medizin trotz all ihrer wichtigen Errungenschaften und Erfolge zu bieten hat.
Auf ihren Reisen nach Indien entdeckte sie dann in der ayurvedischen Tradition ein Gesundheitssystem, das die Ganzheit des Menschen in den Mittelpunkt stellt und alles, was dem Menschen hilft, integriert.
Die Verbindung von Schulmedizin und Ayurveda ermöglicht eine auf das Individuum perfekt abgestimmte Behandlung. Mit über zehn Jahren Erfahrung in beiden Systemen und zusätzlichem Wissen aus Naturheilkunde, Orthomolekular- und Ganzheitsmedizin betreut und berät sie ihre Patient*innen auf ihrem Weg.
Bei ihren Reisen nach Indien entdeckte sie dann in der Ayurvedischen Tradition ein Gesundheitssystem, das die Ganzheit des Menschen in den Mittelpunkt stellt und alles, was dem Menschen hilft, integriert. So ergänzt sich Alt und Neu und ermöglicht eine auf das Individuum perfekt abgestimmte Medizin.
Mit über 10 Jahren Erfahrung in beiden Systemen und zusätzlichen Wissen aus Naturheilkunde, orthomolekulärer und Ganzheitsmedizin,  tut sie ihr Bestes, um ihre Patienten gut auf Ihrem Weg zu betreuen und zu beraten.

… unsere Yogalehrer:

Kay Hademietz

Kays Weg hat von der Leichtathletik über den Kampfsport vor zwölf Jahren zum Yoga geführt. Vor acht Jahren tauschte er dafür seine Selbstständigkeit als Architekt ein. Zweieinhalb Jahre lebte er in einem Yoga Ashram. Seit drei Jahren bietet Kay als freiberuflicher Yogalehrer in Deutschland, der Schweiz und Luxemburg unter dem Namen „Xperience Yoga“ Workshops an, hält Vorträge und bildet Yogalehrer*innen aus. Sein Angebot ist darauf ausgerichtet, ein Verständnis für die Idee und das Potenzial von Yoga zu erwecken; sich körperlich, geistig, emotional, energetisch zu stärken und den Mut zur Freiheit in der Eigenverantwortung zu entwickeln; Mitgefühl und Liebe in der Achtsamkeit zu finden und sich über die Begrenzungen gesellschaftlicher Konventionen und des kritisch-rationalen Geistes hinaus zu entfalten.

Kavita Pippon

Kavita ist zertifizierte langjährige Ausbilderin für Yogalehrer*innen. Zu ihrem vielseitigen Seminarangebot gehören u. a. Yogaflow, Faszienyoga, Yinyoga sowie schamanische und tantrische Arbeit. Sie singt gerne und erforscht auf bodenständige Art und Weise die spirituelle Weiblichkeit. Kavita leitet Yogareisen nach Indien, Sardinien und Sylt.

Anne Wuchhold

Annes Yoga ist beeinflusst durch die genaue Ausrichtung von Iyengar und das funktionale Bodywork von Hanna Somatics. Ihr Unterricht ist immer hands-on und ergänzt durch Elemente aus der Thaimassage und den Meridianen der chinesischen Medizin – für ein klareres Bewusstsein auch jenseits der Yogamatte.
Ausgebildet als Yoga- und Shiatsu-Therapeutin unterrichtet sie weltweit Massage- und Yogalehrer*innen-Ausbildungen. Sie leitet ein Retreat Center auf Sardinien und begleitet Reisegruppen durch Indien.
In Thailand studierte sie mit den Meistern Ajarn Pitchet, Lek Chaiya, Ajarn Sinchai und Mantak Chia. Sie verbindet dieses traditionelle Wissen der Heilkunst mit den modernen Methoden des Osteothais.

Mahadev Gerd Schmidt

Mahadev Gerd Schmidt ist Yoga Acharya seit 2007, Meditationslehrer, Entspannungstrainer, Ayurveda-Gesundheitsberater und Mental Coach. Eine schwere rheumatische Erkrankung eröffnete ihm die Wirkungsweise ganzheitlichen Heilens, durch die er selbst vollständige Genesung erfuhr. Mit Idealismus und Enthusiasmus gibt er sein fundiertes breitgefächertes Wissen weiter. Die tiefgründige spirituelle Lehre vermittelt er modern und alltagstauglich. Seine Yogastunden sind klar und humorvoll.
Er baute über mehrere Jahre in Südindien das yogatherapeutische Programm für MS in der Ayurveda-Klinik Ayush Prana auf. Ausgedehnte Studienreisen durch Indien vertieften seine Kenntnisse und seine Liebe zur fernöstlichen Kultur und Spiritualität

Tara Katharina Waibel

Tara Katharina Waibel (Omkari) ist Physiotherapeutin (B.Sc.), Musikerin, Yoga- und  Qigonglehrerin, Personalreferentin (VWA) und in verschiedenen Stilrichtungen ausgebildete Masseurin. Die Meditationspraxis Vipassana nach S.N. Goenka bildet zusammen mit Bhakti Yoga das Zentrum ihrer spirituellen Praxis.
Als Assistentin und Koautorin von Qigongmeister und TCM-Arzt Wenchu Jin verfasste sie mehrere Publikationen im Themenfeld medizinisches Qigong, die im Nymphenburger Verlag (Herbig) erschienen sind. Singen und Tanzen erlebt sie als die einfachsten und direktesten Wege, Einheit und Harmonie zu erfahren, und es bereitet ihr große Freude, Menschen dieses Erlebnis zu vermitteln.

Hridaya Loosli

Hridaya Hervé Loosli ist hauptberuflich Yogalehrer und Ausbildner für Yogalehrer*innen seit 2007. Sein undogmatischer Unterrichtsstil ist geprägt von Authentizität, Klarheit und Einfühlungsvermögen. Er ist ausgebildet zum Yogalehrer (Mitglied im BDY, BYV, E-RYT 500) und gibt mit viel Freude sein Wissen weiter.
Weitere Ausbildungen: Yoga-Philosophie, Ayurveda, Ayuryoga, Rückenyoga, Faszienyoga, Yogatherapie, Meditation, Mantras, indische Rituale. Bereits als junger Erwachsener interessierte er sich für gesunde Ernährung und Lebensweise. Zwölf Jahre lang trainierte er verschiedene Kampfkünste. Er besuchte Seminare in Physiognomie, Psychologie, Körperarbeit, Aura Soma und geistigem Heilen.
Aufgrund einer gesundheitlichen Krise nahm er im Alter von 33 Jahren eine Einweihung in Kriya Yoga und praktizierte zehn Jahre lang täglich in dieser Yoga-Tradition. Er ist sowohl fasziniert von der praktischen als auch von der philosophischen Seite des Yoga.

Über 30 weitere Dozent*innen

Wir arbeiten in Kooperation mit einem integralen Mix aus über 30 Fachdozent*innen der Akademie für Ganzheitsmedizin Heidelberg.

Über den Ort

Der Kohlhof ist ein historischer Ort am Heidelberger Königsstuhl. Er liegt inmitten eines Naturschutzgebietes mit Streuobstwiesen, dem bekannten Felsenmeer und fünf Trinkwasserquellen an verschiedenen Rastplätzen der begehbaren Wanderwege.
Nur zwölf Minuten von der Heidelberger Altstadt bietet das umliegende Waldgebiet bei knapp 600 Höhenmetern ein mildes Reizklima. Entlang der Wanderwege befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die Falknerei Tinnunculus, das Märchenparadies, die Sternwarte und der geomantische Kraftort, auf dem sich auch das Seminarzentrum befindet.

Der Kohlhof war einmal ein Ort, der Komponisten, freischaffende Künstler und Intellektuelle anzog. Es ist noch nicht so lange her, dass Manon Maren-Grisebach auf dem Kohlhof 3 – wo jetzt die Akademie für Ganzheitsmedizin ihre Seminare anbietet – regelmäßig die klügsten Köpfe der Gesellschaft zu ihren Kulturveranstaltungen einlud.
Seit jeher ist der Kohlhof ein Ort zum Anders-, Um- und Neudenken – absolut passend als Studienort für ein neues innovatives Ausbildungssystem.

Heidelberg ist ohne Frage weltweit eine der bekanntesten deutschen Städte. Das „Mekka der Medizin“ liegt an den Hängen des lieblichen Neckartals, war zeitweilige Heimat zahlreicher Philosophen, Dichter und Denker und gilt als Inbegriff deutscher Romantik.

Die malerische historische Altstadt und die beeindruckende Kulisse der Schlossruine bilden einen reizvollen Kontrast zur lebhaften mediterranen Atmosphäre der Universitätsstadt, die Wissenschaftler und Besucher aus aller Welt anzieht.

Menü